Günstig umziehen so gelingt's
Datum: Dienstag, 10.Januar. @ 12:32:13 CET
Thema: Allgemeines


Rund zehn Prozent der Deutschen wechseln pro Jahr ihren Wohnsitz. Die meisten von ihnen ziehen dabei lediglich innerhalb ihrer Stadt bzw. des näheren Umfeldes um, doch manchmal ist aus persönlichen oder beruflichen Gründen auch ein Umzug in eine entfernte Stadt oder gar das Ausland notwendig. Gerade letztere Wohnortswechsel sind es, die ein großes Loch in das Portemonnaie freßen. Um nicht tausende Euro für den Umzug zu verpraßen, lohnt es sich, die verfügbaren Möglichkeiten genau unter die Lupe zu nehmen, da man an vielen Stellen tatsächlich ein wenig sparen kann.



Umzug privat oder mit Umzugsunternehmen?

Wer seinen Umzug vollständig privat organisiert, spart in vielen Fällen bares Geld. Dies fängt bei den Umzugshelfern an und hört mit dem Möbeltransport auf. Doch nicht jeder hat das Glück, Freunde oder Bekannte zu haben, die beim Umzug helfen oder aber einen privaten Transporter zur Verfügung stellen können. In einem solchen Fall muß man zwangsläufig auf ein profeßionelles Umzugsunternehmen zurückgreifen, welches die persönlichen Habseligkeiten und Möbel an den neuen Wohnort bringt. Und das kann teuer werden! Kümmert man sich jedoch rechtzeitig um die Organisation des Umzugs, kann man selbst in diesem Bereich von Angeboten profitieren. Grundsätzlich sind jene Unternehmen unter der Woche sowie in der Mitte des Monats häufig etwas günstiger, da hier weniger Menschen umziehen. Sparfüchse haben sogenannte Umzugsauktionen für sich entdeckt, mithilfe welcher man kräftig sparen kann. Die Idee dabei ist, freie Kapazitäten der Transportunternehmen für Umzüge zu nutzen. Schließlich ist es in der Regel so, daß der Transporter leer zu seinem Ausgangsort zurückkehrt, wenn der erste Umzug abgeschloßen wurde. Bei einer solchen Leerfahrt muß das Unternehmen jedoch natürlich trotzdem die Umzugshelfer sowie das Benzin für den Transporter bezahlen. Warum sollte man also nicht jene freie Kapazität zu vergünstigten Konditionen für einen weiteren Umzug nutzen?

Den eigenen Umzug versteigern

Es gibt noch eine weitere Art der Umzugsauktion, bei der man seinen Umzug quasi versteigern kann. Die Umziehenden geben hier sämtliche Daten sowie die zu erledigenden Arbeiten an und stellen jene Informationen auf einem geeigneten Portal ein. Nun sind die Umzugsunternehmen am Zug, denn diese können jetzt ihre Dienste zu einem individuell kalkulierten Preis anbieten. Zuletzt kann der Antragßteller einfach aus den Angeboten das Beste auswählen, welches natürlich nicht zwangsläufig das günstigste Angebot sein muß. Vielmehr kann es sich lohnen, auf die genauen Bedingungen der Unternehmen zu schauen. Immens wichtig ist dabei beispielsweise, daß die zu transportierenden Güter versichert sind. Geht dann beim Umzug etwas zu Bruch, wird der Schaden nämlich durch das Umzugsunternehmen ersetzt.







Dieser Artikel kommt von Mieter-Themen - Kostenlos
http://www.mieter-themen.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.mieter-themen.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1760